Die Bundesregierung will mehr Natur in die Städte bringen, deshalb wurden 2020 der Masterplan Stadtnatur und das Aktionsprogramm Artenschutz veröffentlicht.

Stadtparks, Privatgärten, urbane Wälder und Gewässer, Gebäude, Friedhöfe, Brachen, landwirtschaftliche Flächen und vieles mehr soll zukünftig vielfältiger und naturnäher angelegt werden. Besonders Kommunen werden dabei unterstützt, öffentliches Grün im Hinblick auf eine höhere Artenvielfalt aufzuwerten. Zahlreiche sehr informative Broschüren können beim BMU heruntergeladen werden.

 

Wie insektenfreundliche Blühflächen naturnah angelegt und gepflegt werden, habe ich in meiner 18-jährigen beruflichen Tätigkeit als Leiterin der Bundesgeschäftsstelle Naturgarten e.V. und durch die Teilnahme an zahlreichen Fachtagungen gelernt.

Dieses Wissen möchte ich heute freiberuflich an Interessierte weitergeben. Denn Naturgartenbau ist bisher keine Ausbildungsssparte im professionellem Gartenbau.

 

Seit März 2020 entstehen zunehmend Wildblumenflächen, bei denen ich beratend tätig war.

Gern komme ich auch zu Ihnen - rufen Sie mich an unter Tel. 06296.9296711 oder mailen Sie mir.

 

Diese Seite befindet sich im Aufbau

Bitte anklicken, um mehr zu sehen...

Eigene Naturgärten in 74744 Ahorn-Eubigheim und 74076 Heilbronn

NaturgArtenvielfalt & Wildblumen

Kerstin Lüchow

Tel. 06296/9296711

naturgartenvielfalt@web.de

 

Erreichbarkeit Juli+August:

Bitte rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir,  ich antworte innerhalb eines Tages.

 

Leistungen:

NEU: Bestellmöglichkeit Schild

Für alle Wildblumen-Blühflächen

Ab 40,00 Euro zzgl. Versand

Siedlungsräume, Landwirtschaft  und Forstwirtschaft:

Hier gelten keine gesetzlichen Vorschriften, es dürfen Saatgut-Mischungen aller Ursprungs-gebiete (UGs) ausgesät werden.

Dieser Wildblumen-Shop bietet Mischungen aus Wildblumen, Wildgräsern und Leguminosen des Ursprungsgebietes (UG)11 an, sofern gekennzeichnet. Nicht gekennzeichnete Mischungen bestehen ganz oder vorwiegend aus UG11-Saatgut, sie können Arten anderer UGs enthalten.

Alle Mischungen sind für Privatgärten, Siedlungsräume, Land- und Forstwirtschaft geeignet und rechtlich zugelassen.

 

Freie Landschaft - weiter lesen...

Die Annahme von Bestellungen für Lieferungen ab dem 1.03.2020 erfolgt von mir nur unter dem Vorbehalt der rechtlichen Zu-lässigkeit des Inverkehrbringens gemäß ErMiV.

Die Verantwortung für die Ausbringung von Saatgut in freier Landschaft liegt ab 1. März 2020 beim Anwender. Enthält eine Mischung für die freie Landschaft Arten, die nicht aus dem Vorkommensgebiet, sondern beispielsweise aus benachbarten Ursprungsgebieten stammen, ist dafür nach §40 BNatSchG eine Ausnahmegenehmigung bei den Naturschutzbehörden einzuholen (BNatSchG §40 (1-4).