Über naturgartenvielfalt & mich

Seit Jahren wächst mein Wissen über ökologische Zusammenhänge. Mit großem Interesse verfolge ich dabei die Ursachen und Auswirkungen von Klimawandel, Artensterben und Umweltzerstörung. In der Verantwortung vor unseren Kindern und dem Planeten engagiere ich mich seit meiner Studienzeit für den Natur-, Klima- und Umweltschutz und für den biologischen Landbau.

 

Neben meinen naturwissenschaftlichen und gärtnerischen Qualifikationen im konventionellen Gartenbau verfüge ich über ein fundiertes Fachwissen im Naturgartenbau.

 

Sehr gern stehe ich Ihnen in allen Wildblumen- und Naturgartenfragen zur Verfügung.

Kerstin Lüchow

  • Dipl.-Ing.agr. (Fachrichtung Gartenbau) und Gärtnerin (Zierpflanzenbau)
  • Naturgärtnerin, Referentin, freie Autorin, Naturgartenbesitzerin, Amateur-Naturfotografin
  • Geschäftsstellenleiterin Bundesgeschäftsstelle Naturgarten e.V. 2002 -2019
  • stellvertretende Geschäftsführung beim Kommunalen Landschaftspflegeverband Main-Tauber e.V. (KLPV) seit 2020
  • Kleinunternehmerin 2020-2021, Unternehmerin seit 2022

Tel. (0049) 06296-92 96 711

E-mail: naturgartenvielfalt(klammeraffe)web.de

 

"Ich liebe es, draußen in der Natur zu sein, und übe meinen Beruf leidenschaftlich gern aus"

Startup

Anfang 2020 gründete ich die Firma Naturgartenvielfalt & Wildblumen mit einem Online-Saatguthandel, Beratungs- und Vortragsangebot. Dank zahlreicher Bestellungen sind die Aufgaben und das Sortiment bereits sehr schnell gewachsen. Inzwischen zählen viele Kommunen, Landwirte und andere Großabnehmer zu meinen Kunden. Aber auch für Sonderwünsche und Privatkunden mit kleineren Bestellmengen bin ich da.

 

Wildblumen und Blühflächen mit ihren Gästen sind für mich große Herzenssache und Leidenschaft. Bewegende Momente in hunderten Naturgärten haben mein Naturverständnis geprägt, gestärkt und weiterentwickelt. Dieses Gefühl und das Wissen, dass Wildblumen „funktionieren“ und lebendige Naturgärten unglaublich schön sind, möchte ich gern mit Ihnen teilen.

 

Als Startup biete ich ausschließlich Wildblumensaatgut der Rieger-Hofmann GmbH an, die höchste fachliche Standards im Wildblumenanbau und Handel einhält. Alle Mischungen, die mit dem Zertifikat VWW-Regiosaaten® (Verband deutscher Wildsamen- und Wildpflanzenproduzenten e.V.) und mit dem Vermerk "freie Landschaft" gekennzeichnet sind, dürfen in den jeweils ausgewiesenen Ursprungsgebieten ausgesät werden. In Siedlungsräumen sowie Land- und Forstwirtschaft darf das gesamte Wildpflanzensortiment (inkl. VWW-Regiosaaten®) ausgesät werden, egal aus welchem Ursprungsgebiet die Arten stammen.

 

Ich bin dankbar für die Unterstützung, Ratschläge und ermunternden Worte der Rieger-Hofmann GmbH, die mir bei der Firmengründung sehr geholfen haben.

 

Woher kommt der Firmenname?

Ursprünglich war meine Homepage eine rein private Seite, auf der ich die vielen Fotos und Beispiele aus meiner langjährigen Naturgartenzeit zeigen wollte. In dem Wortspiel NaturgArtenvielfalt verbinden sich gleich mehrere Themen, die mich immer noch bewegen: Natur, Naturgarten, Arten, Artenvielfalt. 2020 kam das Gewerbe mit Wildblumensaatgut hinzu, der Firmenname wurde ergänzt.

 

Das große Bedürfnis, mich für den Schutz der biologischen Vielfalt (Biodiversität) einzusetzen, die Begeisterung für heimische Wildpflanzen mit ihren Gästen und als verbindendes Element der Naturgarten sind meine wichtigsten Gründe, in genau diesem Bereich zu arbeiten.

 

Ist unser Planet noch zu retten?

Klimakrise, Artensterben, Natur- und Lebensraumzerstörung, Umweltverschmutzung, Tierleid, Plastikmüll in Ozeanen/Landschaften/Böden, Ausbeutung der Erde und Menschen, industrielle Landwirtschaft und ihre Folgen, Pestizide auch im Privatgarten, Regenwald- und Primärwaldzerstörung, Dürrezeiten, Starkregen, grenzenloser Hunger nach Energie/Geld/Macht, Atomkraft, Machtkämpfe um die Arktis, Kriege, Gewalt und die Pandemie – die Liste läßt sich leicht fortsetzen. Umso wichtiger ist es, im privaten und beruflichen Bereich andere Wege zu gehen. Um Zeichen zu setzen und unseren Kindern einen lebenswerten Planeten zu hinterlassen.

 

Beginnen wir im Garten

Überall sind rettende Iden und mögliche Auswege gefragt. Was steht einem entschlosseneren Handeln im Wege? Naturgärten und Blühflächen mit Wildblumen bieten unglaublich schöne und ökologisch wertvolle Lösungen für den grünen Bereich.

 

Insektenfreundliche Blühflächen und Wildblumen sind die bessere Wahl, denn sie…

  • sind von großer Bedeutung für die Artenvielfalt und für die Vielfalt insgesamt
  • vernetzen Städte und Gemeinden mit der umgebenden Landschaft (Trittsteinbiotope)
  • bewahren Biotope und Lebensgrundlagen 
  • bedeuten Lebensqualität, Erholung, Naturerfahrung, Gesundheit 
  • senken unseren ökologischen Fußabdruck 
  • sind nachhaltig, bio und ressourcensparend 
  • zeigen grüne Auswege aus dem Klimawandel 
  • lehren uns Demut vor dem Leben und der Schönheit der Natur 
  • geben der Erde etwas Natur zurück, die anderswo zerstört wird

Mein Firmenbeitrag zum Klimaschutz

Seit 1986 lebe ich in einem Öko-Haushalt. Deshalb war es für mich selbstverständlich, auch die Firma von Anfang an möglichst ökologisch auszurichten. Das ist mein Beitrag:

  • Ökostrom (Green Planet Energy)
  • ökologisches Büromaterial (memo, Greußenheim)
  • Recycling: In einer Touristen-Information werden Verpackungsmaterial und saubere Kartons, in denen Broschüren geliefert werden, für mich gesammelt. Die Stülpdeckel-Kartons gehen so wie sie sind wieder als Päckchen S auf die Reise
  • Fahrradkurier zur POst (Pakete, Briefe)
  • LED-Lampen
  • energieeffiziente Kühlschränke für die Saatgutlagerung
  • digitaler, ressourcensparender Service auf der Homepage